Theaterpädagogik

Theaterpädagogik bietet Räume, in denen die Beteiligten zugleich sich selbst, ihre Möglichkeiten und ihre Umgebung neu entdecken können. Begeben Sie sich mit uns auf diese Reise...

Unsere Theaterpädagogen bereiten mit Ihnen den Theaterbesuch durch Werkstätten und Einführungen vor, bwz. mit Nachbesprechungen nach. Sie sind für Sie da, auch in der Beratung, in dem Anschieben oder Verstärken Ihrer Projekte oder für Werkstätten mit Ihrem Kollegium. Zu unterschiedlichen Inszenierungen entwickeln sie auch Materialien für den Unterricht.

ANTIKENPROJEKT TEIL II HELDEN Gruppe SUBBOTNIK mit Schüler*innen

Die Antiken-Trilogie von der Gruppe subbotnik wird mit dem zweiten Teil HELDEN (175 Plätze) fortgesetzt, die im Herbst 2016 mit "Götter. Wie die Welt entstand" und Mülheimer /Düsseldorfer Schülerinnen begann und im Jahr 2018 mit dem neuen Teil HELDEN anknüpft. Im Mittelpunkt steht die Reise der Argonauten mit Jason auf der Suche nach dem Goldenen Vlies. Das Musiktheaterstück handelt vom Erwachsenwerden. Jason, der Königssohn,will seinen im zustehenden Thron in Besitz nehmen , aber zuvor hat er eine übermenschliche Aufgabe zu lösen. Die Inszenierung ist für alle Schülerinnen interessant und spannend ab der Orientierungsstufe aufwärts bis ins Erwachsenenalter. Ganz besonders empfehlen wir diese Vorstellung auch allen, die sich mit Wilhelm Tell beschäftigen. Das Thema " Held" ist hier ebenfalls Thema. Wilhelm Tell wird erst in der nächsten Spielzeit wieder zu sehen sein. Nach der Premiere am Dienstag, den 20.3. um 18 Uhr folgen Vorstellungen am MI 21.3. 11 Uhr/ MO 9.4. 11 Uhr/ DI 8.5. 11 Uhr/ MI 9.5. 11 Uhr

Die Marquise von O... von Heinrich von Kleist Regie: Esther Hattenbach

Am Donnerstag, den 15. Februar um 19.30 Uhr (95 Plätze) hat DIE MARQUISE VON O... von Heinrich von Kleist in der Regie von Esther Hattenbach Premiere. In dieser Spielzeit finden noch fünf Vorstellungen (27.2. 18 Uhr/ 28.2. 11 Uhr/ 10.4. 18 Uhr/11.4. 11 Uhr/ 19.30 Uhr statt. In der nächsten Spielzeit wird die Inszenierung verstärkt zu sehen sein.

Das Kalte Herz von Wilhelm Hauff Regie: Jo Fabian

Wir freuen uns sehr, Ihnen für die Schulklassen ab Klasse 4 hoch bis zur 13, für Senior*innen, Berufskollegs und Universitäten, alle Erwachsenen, diese Inszenierung in dieser Spielzeit en suite wieder anbieten zu können. Peter Munk, der arme Köhler, verdammt seine Armut. Er möchte etwas darstellen in der Welt. Deshalb tuascht er letztendlich sein schlagendes Herz gegen einen Stein- ein kalter, habgieriger Peter Munk handelt zutiefst unmoralisch. Gottseidank hilft ihm das Glasmännlein, der Schatzhauser.

DI 12.6./ Mi 13.6./ DO 14.6./MO 18.6./ DI 19.6. jeweils 11 Uhr. Wir bitten Sie um frühzeitige Bestellung und freuen uns über die Organisation des Besuchs für ganze Stufen Ihrer Schule an einem der Termine.

Die Physiker von Friedrich Dürrenmatt
Regie: Jo Fabian

Die erfolgreiche Inszenierung wird gespielt am MI 21.2. 18 Uhr/ DO 22.2. 11 Uhr/ DI 17.4. 18 Uhr/ MI 18.4. 11 Uhr /

Theaterbesuch für Abiturienten

KÖNIG UBU#AM KÖNIGSWEG von Alfred Jarry und Elfriede Jelinek Regie: Philipp Preuss

Wir empfehlen den Besuch im Zusammenhang mit FAUST.

Jarry beschreibt ein Monster- einen gefräßigen, skrupellosen Soldaten, der sich zum Königsthron mordet und ohne Gewissen seine Gier, Gewalt, Gefräßigkeit auslebt. Elfriede Jelinek nennt Trump nicht beim Namen und meint doch ununterbrochen ihn. Sie beschreibt eine Verwandlung der Welt weg von Wissen, Kultur,Wissen um geschichtliche Zusammenhänge, besonders mit der Wetlt der Antike, Bewusstsein hin zur Vereinfachung, zu den "fake news" und dem Nicht mehr Akzeptieren der anderen: " I did it my way!". Der humorvolle unterhaltsame Abend fordert - Philipp Preuss spielt mit dem virtuellen Raum auf höchstem Niveau. Wir sind sicher, dass die jungen Menschen nicht nur viel Spaß haben werden sondern auch Anregungen finden für vielfältige Fragen zur Zukunft. Der Vorstellungsbesuch mitten im Erwachsenenpublikum ist was anderes als in einer reinen Schülervorstellung am Morgen. Es macht ganz sicher Riesenfreude. Freitagabend ist der Ausgehtag- das geht aber auch noch nach 22.30 Uhr- oder?

nächste Gelegenheit: Freitag 2. März 19.30 Uhr

Der Theaterbesuch zum Gruppenpreis von sechs Euro beinhaltet um 18.30 Uhr eine besondere Einführung in die Welt Jarrys und Jelineks in Relation zu Goethes Faust (inklusive belegtes Brötchen+ Mineralwasser/ Kaffee/ Tee)

Kontakt:

Bernhard Deutsch Katja Fischer Sarah Kranenpoot

Theater an der Ruhr
Theaterpädagogisches Büro
Akazienallee 61
45478 Mülheim an der Ruhr

Mail Bernhard Deutsch, 0208–59901–47

Mail Katja Fischer, 0208–59901–34

Mail Sarah Kranenpoot, 0208–59901–34