Marion Mainka

Marion Mainka ist in Hamburg aufgewachsen, hat schon an der Schule viel Theater gespielt und nach dem Abitur direkt die Hamburger „Stage School of Dance and Drama“ besucht. Nach dem Abschluss dort erste Theaterengagements am Stadttheater Hildesheim (mit Leitung des dortigen Theater-Jugendclubs), am Krefelder Theater und am Rheinischen Landestheater Neuss. Auch nachdem sie nach Köln umgezogen ist und nach und nach Mutter von drei Töchtern wird, spielt sie diverse Stücke in Köln, Bonn, Düsseldorf, Münster und Mülheim an der Ruhr, dreht auch für Film und Fernsehen. Dazu kommt vermehrt die Arbeit mit der Stimme – für Synchron, Hörspiel, Lesungen und vor allem fürs Radio. Seit 1997 ist sie festes Ensemblemitglied beim WDR-Sprecherensemble und im Deutschlandfunk. Hier müssen Nachrichten gelesen, Dokumentationen vertont, Musiksendungen moderiert und Literatur interpretiert werden, überwiegend live und zu allen Tages- und Nachtzeiten. In den Pausen dazwischen gönnt sie sich das Üben von Aikido und der Klarinette. Nähere Informationen bei Bedarf gerne unter www.marion-mainka.de

Rollen:

Kabale und Liebe: Frau von Miller